Samstag, 8. Januar 2011

Anfang Januar

Eigentlich ist es nur Anfang Januar, alles ist grau, der Schnee taut schnell und die Laune hängt meist so tief wie die Wolken.
Doch irgendwie ist alles ganz anders. Viel bunter. Herr Sonne nervt mich in den Wahnsinn, was ich mit Humor begegnen kann, sonst verliere ich den Kopf. In den Ohren klingt Paul Kalkbrenners "Dockyard", steinalt, aber es macht den grauen Januar zum bunten Juni. Ein wenig kommt die Sonne heraus, und ich gebe die Hoffnung doch noch nicht auf, das jemals Frühling wird.
Alles ist großartig. Alles ist bunt, fröhlich, leuchtend. Und da mir niemand mehr ein "Frohes Neues!" wünscht, kann alles nur noch besser werden.
So. Den restlichen Samstag genießen, in vollen Zügen, in allen Momenten, mit jedem Sinn.

So long,
Paula Sonne

1 Kommentar:

  1. StrangeDays: Heute morgen hats nach Frühling gerochen.

    AntwortenLöschen

Freue mich über Deinen Kommentar! (: