Samstag, 30. Januar 2010

Da war doch noch was ...

Alles begann mit dem Alverde Tweetkalender. Für alle Tweetkalender-Unwissenden: Ein Adventskalender, wo man jeden Tag dem Twitter-Account von Alverde einen Retweet macht, und so die Chance hat etwas zu gewinnen. Am ersten Dezember gab es ein Päckchen zu gewinnen, am zweiten Zwei, und so weiter.
Als ich davon mit bekam, dachte ich: "Ach, brauchste nicht mitmachen, gewinnst ja - wie immer - doch nichts!". Nach einer Woche überkam mich aber doch das Tweetkalender-Fieber. So machte ich auch jeden Tag mit, gewann lange nichts, bis zum 17.:
Ein Set aus Aqua- und Meeresalge-Pflegeprodukten! Ich freute mich sehr, denn das wollte ich demnächst sowieso probieren und es zu gewinnen ist ja irgendwie noch besser. Ein kleiner Freudentanz wurde aufgeführt, meine Adresse zu Alverde geschickt und gewartet. Nachdem ich mein Päckchen am 23. immer noch nicht hatte, schrieb ich Alverde nochmals. Sie meinten, meine Adresse sei nicht angekommen. Gut, nochmals geschickt und weiterhin gewartet. Und gewartet. Silvester kam dann ein Paket. Ich grinste über das ganze Gesicht, als ich es in den Händen hielt. Machte es voller Vorfreude auf. Und stellte fest, dass es das Falsche war!
Es war das Paket vom 20.12. gewesen, das ein Babypflegeset enthielt. Mein erster Gedanke war im O-Ton: "ARGH!". Ich bekomme kein Kind, kenne keinen mit kleinem Kind, blöd! Für Haut- und Badeöl und Pflegecreme habe ich ja durchaus Verwendung, aber bei Wundschutzcreme hört es dann auf ...
Ich schrieb wieder einmal Alverde eine Nachricht. Das Paket sei angekommen, nur leider das Falsche. Laura von Alverde bei Twitter bedauerte dies, meinte aber, dass sie nach ihrem Urlaub mir das richtige schicken würde. Das nenne ich mal sehr sehr nett!
Heute klingelte dann wieder einmal die Postfrau. Und es war wieder einmal ein Paket aus Karlsruhe. Und wieder packte ich es mit breitem Grinsen aus, und fand diesmal das Richtige und noch mehr! ♥
Es war alles drin, was auf dem Bild vom 17.12. zu sehen war, und zusätzlich noch Nachtpflege und eine Feuchtigkeitskur in Ampullenform.
Ich freue mich einfach sooo sehr, komplett alles testen zu dürfen und das Alverde so kulant war, mir das richtige Paket noch zu schicken!
Bisher habe ich noch nichts getestet, da ja heute alles erst angekommen ist. Doch meine Nase hat schon geschnuppert und ich darf sagen, dass alles sehr angenehm riecht. Ein wenig Meer, ein bisschen nach Sommer, aber nur ganz leicht und unaufdringlich. Super! (:

Das Paket mit dem Baby-Pflege-Set werde ich verlosen! Morgen werde ich das Gewinnspiel starten und noch einen kleinen Bonus drauf legen! Ich hoffe Ihr freut Euch auf das Gewinnspiel und nehmt zahlreich daran teil!

So long,
Paula Sonne

Immer noch: Schnee!

Dieser blöde Schnee will einfach nicht weniger werden! Jetzt schneit es schon wieder den ganzen Tag, die Flocken sind dick und alles bleibt liegen! Und dabei mag ich doch keinen Schnee! Wo ist das Grün hin?! *schnüff*


Aktueller Ausblick:

Ieks!


Trotzdem ein Grund für gute Laune: Meine Melonentasche! Diese erwarb ich beim letzten Kaufrauch bei H&M. Ich sah sie, und verliebte mich. Irgendwie zaubert mir dieses kleine Teil immer ein Stück Sommer her, obwohl es draußen ja eher nicht so aussieht ...
So, nachdem ich heute schon erfolgreich mehrere Stunden an meiner Prüfungsleistung für das wunderbare Fach Pflanzenverwendung gesessen habe, mache ich nun eine kurze Pause bevor es frisch und fruchtig weiter an die Arbeit geht. Irgendwie finde ich es schwierig, mich auf farbenprächtige Sommerblumen, Frühjahrsblüher und Herbstschmuck zu konzentrieren, während vor meinem Fenster der Schnee herum fliegt ...

So long,
Paula Sonne

Donnerstag, 28. Januar 2010

Abreisewahnsinn

Heute ist wieder einmal ein typischer letzter Klausurtag: Taschen werden gepackt, noch einmal fix in den Hefter geschaut, das Auto voll gestopft.
Wie durch Zauberhand verlaufen diese Abreise-Tage immer gleich: Ich denke: Ach, so viel brauchst Du nicht mit nach Hause nehmen, kommst ja in 5 Wochen schon wieder. Doch dann fange ich an. Gymnastikmatte ins Auto, will ja in den Ferien was tun. Dann noch die DVD rein, die Herr Sommer und ich anschauen wollten. Und die Bücher! Die wollte ich uuunbedingt in den Ferien lesen! Dazu kommen dann noch Fachbücher für die 3 Hausarbeiten in 4 Wochen *hust* ... Am Ende stehe ich vor einem riesen Berg tollen Dingen und stopfe alles in Taschen und Tüten um es irgendwie transportieren zu können.
Was mich aber am Ende jedes Semesters in den Irrsinn treibt ist das Kühlschrank-Problem: Wochen vorher wird schon nichts mehr neues gekauft, um halbe Frischkäse, die Paprika und die Creme Fraiche doch noch einer Verwendung zuzuführen. Am Ende bleiben super Reste: 2 Scheiben Schinken, immer noch die Paprika, eine halbe Packung Knäckebrot, ... Was tun?! Meistens versuche ich, aus den komischsten Dingen noch etwas zu machen, um es nicht mitnehmen zu müssen. Teilweise gelingt es, teilweise auch nicht. So werde ich heute wieder diverse Dinge mit auf die Reise nehmen, die von einem Kühlschrank in den nächsten wandern.
Über eine Tatsache bin ich aber sehr froh: Ein Auto zu besitzen! In welches ich meinen ganzen Kram reinstopfen kann! Es ist so herrlich bequem ...
Mal sehen, wie ich dann die ganzen tollen und superwichtigen Dinge nach unten beförder. Mhpf.

So long,
Paula Sonne

Mittwoch, 27. Januar 2010

Tag: Awesome Girl Award

Beim Durchstöbern der Blogs habe ich mitbekommen, dass Elle von BlaBla Lounge den "Awesome Girl Award" verliehen hat. DANKE dafür. (:

Folglich muss ich jetzt 10 Fakten über mich und mein Leben verraten. Mal sehen, ob mir überhaupt so viele Dinge einfallen, denn ich halte mich eher für unspannend ...
  1. Seit ich mit 14 oder 15 die Doku "Welt der Gärten" auf Arte sah, wollte ich Landschaftsarchitektur studieren.
  2. Ich hasse es, in Teiche baden zu gehen!
  3. Im Sommer fahre ich fast jeden Tag eine Stunde Rad, was im Sommer somit auch mein liebstes Hobby ist.
  4. Obwohl ich eine Katzenhaarallergie habe, schmuse ich mit jeder Katze, die mir zwischen die Finger kommt.
  5. Eigentlich sollte ich den grünen Daumen haben, aber Zimmerpflanzen gehen mir regelmäßig ein.
  6. Pfefferminze liebe ich in jeder Form und esse sie auch vom Beet aus, mit Petersilie verhält es sich ähnlich.
  7. Zu Hause trinke ich jeden Morgen Kakao zum Frühstück, ein Überbleibsel aus meiner Kindheit.
  8. Ich besitze eine Bauch-Beine-Po-DVD, welche ich hasse, aber die sehr effektiv ist.
  9. Das erste Date hatten mein Freund und ich auf einem Spielplatz.
  10. Seit der 9. Klasse schreibe ich mit türkiser Tinte im Füllhalter.
So. Genug verraten! [:

Jetzt sollte ich noch 10 weitere Blogger taggen, was aber sehr schwer werden düfte, da so viele schon getaggt wurden und mir mit Sicherheit sonst keine 10 weiteren einfallen. So tagge ich einfach die, die es verdient haben und noch nicht getaggt wurden. (:


So long,
Paula Sonne

Boglovin (95)

Da stiefelt man mal eben in der Weltgeschichte rum, ist nicht online, und was macht Bloglovin, wenn man denn wieder online ist? Einem mitteilen, dass man 95 (Ich war echt länger nicht da ...) ungelesene Blogs hat. Aber jetzt werd ich mich erst einmal an die Skripte setzen und mein Hirn mit tollen Informationen füttern, um morgen für die Prüfung gerüstet zu sein.
Vielleicht, also eher wahrscheinlich, habe ich heut Abend Lust & Laune, und ergötze mich an 95 Blogs ...

So long,
Paula Sonne

Sonntag, 24. Januar 2010

Looket

Mal eben wieder etwas von Looklet. Und jetzt gehts an den Uni-Stuff!
So long,
Paula Sonne

Samstag, 23. Januar 2010

So riecht das Leben

Heute Vormittag beim Aufräumen fand ich diverse Duftproben, die zum Teil leer aber zum Teil auch noch voll waren. Dabei war ein Pröbchen, dass ich vor zig Jahren von meiner Schwägerin bekam und mich sofort in dem Duft verliebte. Allerdings blieb es bei dieser Probe, ein Flakon zog nie bei mir ein.
Die Rede ist von Burberry "Touch for women". Es riecht so intensiv, herb, aber irgendwie auch
süß. Einfach richtig lecker!
Seitdem habe ich allerhand Düfte durchprobiert, aber daran kommt irgendwie keiner. Bisher hat es auch noch kein Geruch geschafft, mich über Jahre hinweg zu verzaubern.
Ich denke, dieser Duft werde ich bald mein eigen nennen können. Lieber den einen als viele verschiedene, die am Ende auch so viel kosten ...


So, jetzt wird wieder einmal ein kleiner Pflege-Nachmittag eingelegt. Heilerde-Marke von alverde (Hat jemand Erfahrung damit?), Kur fürs Haar, Pediküre, Maniküre, das volle Programm. Und nebenbei noch ein wenig CAD, was eigentlich mehr Zeit beanspruchen sollte ...

So long,
Paula Sonne

Freitag, 22. Januar 2010

Schlafpost

Boah, ich bin so wahnsinnig müde! Wäre ich nicht so faul, läge ich schon im Bett, aber hey, ich bin selbst zu faul ins Bett zu gehen. Nicht schlecht!
Ich denke, meine Müdigkeit liegt daran begründet, dass ich letzte Nacht nur sechs Stunden geschlafen habe. Dadurch wurde heute den ganzen Tag im Gammel-es-sieht-mich-eh-keiner-Look mit Herrn Sommer auf dem Sofa gechillt. Später habe ich mich nach Hause geschliffen und bin vor meinem Schreibtisch versackt. Yeah!

Seit Tagen geht mir nichts anderes im Kopf herum als Tele! Eine wunderbare kleine Band, die irgendwie kaum einer kennt. Ich besitze weder eine CD von Tele noch sonst irgendwas, war aber letztes Jahr im Herbst zum Konzert. Es war eines dieser Mini-Konzerte, wo 200 Mann da sind une es immer so familiär ist. Und jeder kennt irgendwie die Texte und wippt mit. Toll toll toll.
Gestern wollte ich mir endlich mal eine CD von Tele holen, doch ich kam nicht weit, weil im H&M Sale war. Dann trat wieder das nur-mal-gucken-Gesetz in Kraft. Aus "nur mal schauen" wurden am Ende drei Korsagen + Unterteile, eine klitzekleine Tasche in Melonenoptik *aww* und neue Haarspangen. *hust* Mit meinen Schnäppchen bin ich durchaus glücklich, da ich für die Korsagen zusammen 17 Euro löhnen musste ...

Ähm, ja, bisschenTele, so zum Freitag:


Ich finde es gerade ziemlich krass, dass Tele in China waren. Und die vielen Menschen. Das sind ja fast mehr als in Deutschland. Ô_o

Sinnloses Deko-Bild zum Schluss, damit die Welt heute Nacht gut schlafen kann:


So long,
Paula Sonne

Dienstag, 19. Januar 2010

Tag: Musiksünden

Ich liebe Dinge, die mich erfolgreich vom Lernen abhalten. Wie zum Beispiel diesen Tag.
Asu forderte in ihrem Blog auf, Musiksünden zu beichten, da sie feststellte, das manche Menschen ihre last.fm-Liste bereinigen.
Alleine schon diese Tatsache finde ich merkwürdig. Ich bin auch bei last.fm (Wen es interessiert.) und habe noch nie etwas gelöscht. Und wüsste auch nicht wieso ich das tun sollte.
Durchaus ist mein Musikgeschmack etwas eigenartig und merkwürdig, aber das ist noch lange kein Grund dafür, dass er mir peinlich sein sollte.
Prinzipiell ist mein Musikgeschmack eher schwer zu kategorisieren. Angefangen hat alles mit Britney Spears. (Sollte mir das peinlich sein?) Das ganze steigerte sich in House und wurde dann zu Schranz. Schranz hielt ich aber nicht lange aus, so das ich beim House hängen blieb. Dazu gesellte sich Techno und Trance. Ich denke, manchen wäre schon unangenehm Techno zu hören. Tja. Ich finds gut. Am liebsten Detroit-Techno, der klingt so schön eigen.
In Laufe der Zeit kam dann HipHop dazu. Mein Bruder schenkte mir mal von Fanta 4 "MfG" zum Geburtstag, sonst wäre ich sicherlich auch nicht dazu gekommen. Die Fantas mag ich immer noch sehr, auch die Fetten Brote. Und Dendemann. Und ...
Zuletzt konnte ich mich für Indie und Deutsch-Rock im allgemeinen begeistern. Das Tomte-
Konzert 2006 ist da nicht ganz unschuldig.
Neuerdings finde ich auch immer wieder kleine Bands und kleine Konzerte, die mich sehr begeistern: Tele, Winson, Kante, Samba, ClickClickDecker, Aulette, Kitty Hoff. Die Liste ist unendlich. Dazwischen findet man auch ein Pop-Stück oder Chanson. Toll toll toll.

Ach ja, eigentlich sollte es ja um Musiksünden gehen. Fast vergessen.

  1. Super Mario Double Dash-Hintergrundmusik. Ganz schlimm! Da mein Auto nur 50PS hat und an Bergen manchmal etwas langsam voran kommt, geht mir das immer immer immer im Kopf herum. Und wenn ich alleine bin, summ ich es laut mit.
  2. Radio-Musik. Da ich in eben genanntem Radio sich nur ein 16 Jahre altes Radio befindet, gröhle ich regelmäßig trashige Radiomusik mit. Ähm. Blöd.
  3. Sailor Moon-Mucke. Jahre langes Extremschauen haben auch in meinem Kopf bleibende Schäden hinterlassen. Und dass ich mehrere CDs davon besitze brauch ich nicht weiter zu erwähnen.
  4. Hasenscheiße. Ja, klingt komisch, ist aber eine Band! Diese singt auf Berlinerisch durchaus muntere Musik. Wie "Das sind die Waden eines Barden und die sind zum tanzen da ..." *sing*
  5. Men at work & Fux. Ich glaube, dass ist das Schlimmste. Zu meinen absoluten Lieblingsliedern gehört "Down under" und "Überdosis Glück". Gerade Fux singe ich dann, wenn mich keiner hört. *pfeif*
Mehr Peinlichkeiten fallen mir gerade auch nicht ein. Lieber höre ich noch ein bisschen ordentliche Musik.

Deko-Bild mit meinem geliebten Tuch:
So long,
Paula Sonne

Samstag, 16. Januar 2010

Keine Zeit

Woah, da ist man mal einen Tag nicht online, da stapeln sich 45 ungelesene Blogs und 22 neue Mails. Allerdings habe ich gerade keine Zeit, alles zu lesen. Denn heute ist lernen angesagt!
Bevor ich mich aber in die Hefter stürze, will ich noch Skripte ausdrucken, aber unser Drucker ist gerade der Meinung nicht mit mir zu Kooperieren. Danke!
Vielleicht heute Abend mehr.

So long,
Paula Sonne

Mittwoch, 13. Januar 2010

Cadeavera Body Warmwachs

Frühlingsfrisch wollte ich heute meine Beine haben, haarfrei und glatt! Und da ich zu faul war, mal wieder zum Rasierer zu greifen, suchte ich mir eine Alternative: Warmwachs! Ich verwendete schon welches von Veet mit Vliesstreifen, aber das sauber machen nervte mich,
zumal dann überall diese nassen Dinger herumlagen. Deshalb suchte ich nach etwas Besserem und fand es auch: Ohne Vliesstreifen! Har, perfekt! Das Wachs ist von Müller, von einer Eigenmarke und kostet 5,-€ was ich noch erträglich finde. Was ich sehr lustig fand: "Mit Waldbeerenduft". Äh? Ich will mir die Beine enthaaren, da ist es mir ziemlich egal wie es riecht!
Als ich es öffnete, entdeckte ich erst den obligatorischen Holzspachtel, der aussieht wie ein
breiter Eisstiel. Es befand sich noch eine durchsichtige Dose mit dem Wachs in der Packung und vier Tücher um Wachsreste zu entfernen.
Beim aufmachen der Dose schlug mir ein schöner chemischer Geruch entgegen. Nix mit Waldbeeren! Allerdings sah das Wachs an sich aus wie Waldbeere. Was mich wunderte: Das Zeug glitzerte und schimmerte!
Auf der Anleitung stand, ich solle es in der Mikrowelle erhitzen. Ich ging nach der Tabelle vor, lies mein Wachs bei 500 Watt ca. 5 Minuten drinnen. Beim öffnen der Mikrowelle schlug mir wieder die Chemie entgegen. Was ich merkwürdig fand: Es dampfte. Ich dachte, dass solle es nicht tun. Und es war so warm, dass ich den Becher kaum anfassen konnte! Beim genaueren Betrachten merkte ich, dass das Wachs kochte! Laut Anleitung sollte ich es 90 Sekunden abkühlen. Habe ich aber nicht. Ich habe eine knappe Stunde gewartet! Vorher war das Wachs einfach zu warm!
video
Kochendes Wachs. Aber Glitzer!

Das Auftragen mit dem Spatel ging recht gut, nur ich bemerkte schon wieder etwas störendes: Fäden! Das Wachs zieht ohne Ende Fäden! Es dauerte nicht lange und ich hatte mich komplett eingesponnen.
Die Anleitung verlangt von einem, dass man das Wachs in Wuchsrichtung aufträgt, 3 Minuten wartet und es dann abzieht. Gesagt, getan. Aufgetragen, gewartet, gezogen. Und es passierte: Nichts. Fast alle Haare blieben stehen, nur die wenigsten entfernte ich. Klasse. Ich prpbierte es an so ziemlich allen Bein-Stellen die möglich waren. Immer das selbe, das Wachs fasste die Haare nicht. Oder es war schon so kalt, dass es beim Abreißen brach. Selbst das Auftragen gegen den Strich brachte nichts. Oft habe ich mehrmals an einer Stelle gewachst und es stehen immer noch Haare. Zumal dann das Wachs sehr schnell kühl wurde und nicht mehr zu verarbeiten war.
Überall an meinen Beinen befanden sich dann noch glitzernde Wachs-Reste, die sich aber gut
durch knibbeln abbekommen ließen. Für die ganz hartnäckigen Reste gab es noch das Öl-Tuch, was auch gut funktionierte. Nur selbst 2 Stunden nach abwischen mit dem Öl-Tuch fühlen sich meine Beine noch an wie Ölsardinen. Mhpf.
Fazit: Für das Geld lieber Rasierklingen gekauft oder in ein professionelles Waxing investiert!
Wieso es nicht funktioniert, weiß ich nicht. Zumal meine Haare an den Beinen auch lang genug sind! Wird eben wieder rasiert ...

So long,
Paula Sonne

P.S. Ich habe heute feierlich die Erdbeer-Saison eröffnet! Ja, es sind spanische Erdbeeren. Ja, es ist keine Erdbeer-Saison. Ja, ich verpeste damit die Umwelt, durch Herbizide & Pestizide & Herfahren.
Aber: Shice drauf! Sie sind lecker und jetzt bin ich dem Sommer bisschen näher!

Dienstag, 12. Januar 2010

Anstrengend

Hin und her gefahren, Vorlesung gelauscht, mit Freundinnen geplaudert, Laptop eingerichtet, geflucht, geCadet, noch mehr geflucht. Das alles macht so schrecklich müüüde. Und deswegen werde ich es jetzt diesem Tier jetzt gleich tun:

Ist sie nicht niedlich? Aww, ich mag Eulen (& auch Uhus)!

So long,
Paula Sonne

Sonntag, 10. Januar 2010

Alles nur geklaut

Bei Dajana fand ich gar lustige Fragen, welche ich auch gleich erstmal in meinen Blog schmuggelte. (:

1. Greife das Buch, welches Dir am nächsten ist, schlage Seite 18 auf und zitiere Zeile 5
"und erneut herausziehen" - Wie helfe ich mir selbst - Ford Fiesta II

2. Strecke Deinen linken Arm so weit wie möglich aus. Was hältst du in der Hand?
Ein Aquarium. Ô_o

3. Was hast Du als letztes im Fernsehen gesehen?

Ninja Warriors! xDD

4. Mit Ausnahme des Computers, was kannst du gerade hören?
Die Stimmen der alten Garde.

5. Wann hast Du den letzten Schritt nach draußen getan?
Vor einer knappen Stunde.

6. Was hast Du gerade getan, bevor Du diesen Fragebogen begonnen hast?
Meinen Handy an den PC angeschlossen.

7. Was trägst Du gerade?
Grau - pink - rosa. Und Müdigkeit.

8. Hast Du letzte Nacht geträumt?
Von der Band meines Freundes. Und von einer Erdbeertorte, die sooo gut aussah!

9. Wann hast Du zum letzten Mal gelacht?
Vorhin erst.

10. Hast Du kürzlich etwas Sonderbares gesehen?
Nee.

11. Was war der letzte Film den Du gesehen hast?
Angefangen: Einen Bud-Spencer-&-Terence-Hill-Film.

12. Was würdest Du kaufen, wenn Du plötzlich Multimillionärin wärst?
Meiner Mutter eine Villa.

13. Sag mir etwas über Dich, was ich noch nicht wusste.
Ich besitze keinerlei Koordination.

14. Tanzt Du gerne?
Ja!

15. Barack Obama?
Tanzt auch.

16. Stell Dir vor, Dein erstes Kind wäre ein Mädchen. Wie würdest Du es nennen?
Ähm. Gute Frage. Mach ich mir Gedanken darüber, wenn es soweit ist.

17. Und einen Jungen?
Ludwig!

18. Bist Du zur Zeit verliebt?
Schwer!

19. Würdest Du es in Erwägung ziehen, auszuwandern?
Schon. Aber wohin nur? Die Welt ist so groß und ich will überall gewesen sein. Von daher: Lieber bleiben & stets reisen. (:

20. Hast Du Piercings oder Tattoos?

Zählen Ohrlöcher?

Der Rest der Welt darf auch gern die 20 Fragen beantworten, denn ich bin gespannt was bei Euch so heraus kommt. [:

So long,
Paula Sonne

Samstag, 9. Januar 2010

Freak

Heute wird nicht gebloggt, da ich keinen Ghost-Blogger haben will. ;_; So ein komischer Typ, der schon eeeewig an mir dran hängt und immer öfters beim Fern sehen neben mir sitzt, behauptet "mein Freund" zu sein. Ô_o Freak! Und jetzt will der auch noch für mich bloggen, nee, nix ist! [:
Ich denke, wenn ich jetzt gleich einmal an die frische Luft gehe (bei zu viel Schnee, zu viel Kälte und zu viel Wind!) wird der auch wieder neben mir stehen. Oh man!
Aber heute Abend werde ich ihn dann abhängen können und mich dem Genuss der Bücher und der Gesichtsmasken hinzugeben. Har har ...

Und: Ja, ihr müsst diesen Eintrag nicht verstehen! (Das sind die ersten Laptop-Entzugserscheinungen ...)

So long,
Paula Sonne

Donnerstag, 7. Januar 2010

Koma

In meinen letzten Ferientagen saß ich an meinem Laptop, alles war wie immer. Plötzlich machte es "knack". Ich wusste nicht woher das Geräusch kam und ging der Ursache nicht weiter nach, knacken kann ja vieles. Nicht wenig später bemerkte ich ein klicken aus meinem Laptop. Immer und immer wieder. "Klick klick". Wieder 10 Minuten Ruhe. "Klick klick klick!" In unregelmäßigen Abständen klickte es vor sich hin. Mein erster Gedanke: "Prima!"
Ich weiß durchaus, dass mein Laptop nicht mehr der Jüngste ist. Knappe 4 Jahre hat er auf der Platte und schon viel durchgemacht: Wöchentliches nach Hause schleppen, drauf treten, vom Schreibtisch reißen da ich am Kabel hängen blieb. Auch hab ich ihn in meinem ersten Studium oft, fast täglich, mit in die Uni genommen. Transportiert wurde er auf dem Fahrradgepäckträger. Und da ging es auch mal flott die Bordsteinkanten herunter. Mich wundert es, dass er es überlebt hat ...
Eine Woche lang passierte nichts außer das mein Laptop muntere Klick-Anfälle bekam. Ich betete, dass es sich nicht verschlimmerte. Haha, zu früh gefreut. Diese Woche, beim Internetradio hören hing alles, die Welt, oder zumindest der Laptop, standen still. Aber nur kurz. Es folgte der beliebte Bluescreen mit der Ansage "kernel_data_inpage_error". Ähm, ja. Nichts ging mehr. Akku raus, Stecker gezogen, Hardcorevariante. Stecker wieder rein, gehofft das er noch anging. Ging er. Im weiten Netz geschaut was der Fehler bedeutet. Der Gute kann des öfteren nicht auf die Festplatte zugreifen. Dinge, die ich schon immer mal haben wollte.
Schnell die Externe angemacht. Platz geschafft. Alles hinüber gezogen. Gigabyte um Gigabyte. Noch mehrmals den Bluescreen gesehen. Geflucht.
Daten sind gesichert, aber die Sorge bleibt. Neue Festplatte einbauen nervt mich jetzt schon. Bzw: Geht das so einfach? Kosten? Lohnt sich das? AAAH!
Das sind so Sachen, die einfach ungünstig sind, wenn man nicht mal mehr 2 Wochen vor den Prüfungen steht und noch viele Dinge in CAD zeichnen muss.
Buhuhu, ich bin schrecklich traurig weil es ihn dahin gerafft hat.
Jetzt werde ich die restlichen Daten retten, ausmüllen, löschen löschen löschen und schauen was passiert. Morgen trage ich das Gerät nach Hause. Und hoffe das es die Reise überlebt und morgen noch angeht ...
Und eigentlich sollte ich jetzt Uni-Stuff machen.
Super Beispiel für "Die falschen Dinge passieren zur falschen Zeit.". Oder so.

Na ja.
Nerv.

So long,
Paula Sonne

Mittwoch, 6. Januar 2010

Gesicht zeigen!

Seit ich vor über zwei Jahren mein geliebtes rosa Tuch mit Glitzersternchen verloren habe, habe ich ein Schal-Tuch-Trauma. Seitdem gehöre ich zu den Sammlern. Man könnte ja mal wieder eines verlieren! Dass das bis heute nie wieder passiert ist, hält mich nicht davon ab, ab und zu mal einen Schal oder ein Tuch zu kaufen. Mittlerweile habe ich einen Hahnentrittschal, einen schwarzen Schal, einen grünen Schal, ... ein gelbes Tuch, ein geblümtes Tuch, ein pink-schwarzes, ... Unmengen! Aber sie lassen sich auch immer gut kombinieren und mit jeder neuen Errungenschaft wird meine Liebe zu ihnen größer.Am Montag gelang mir wieder ein Fang: Freistundendenbummeln, wie immer suchte ich nichts und fand doch: Ein Tuch von Klub7, die für New Yorker Stuff designt haben. Den Druck fand ich sofort lustig und außergewöhnlich. Wann findet man schon so was Schräges? Gekauft! Allerdings ist es mir noch ein wenig zu weiß. Demnächst werde ich mir einen bunten Stoffmaler suchen und eine Frisur oder einfach irgendetwas anmalen.
Toll. Mal wieder frisch verliebt in einen Quadratmeter Stoff.

So long,
Paula Sonne

Dienstag, 5. Januar 2010

Schlittenfahrt

In der ersten und letzten Vorlesung heute beschlossen diverse Damen Schlitten fahren zu gehen. Der Schlitten, den eine der Damen zu Weihnachten bekam, stand im Nebenhaus. Allerdings waren wir zu viert und es gab nur einen Schlitten. Blöd!
Zum Berg mussten wir auch nicht weit laufen, da er sich direkt hinter unserem Mini-Campus befindet. So wurde der sonnige und absolut kalte Tag noch wunderbar genutzt! (:
Nach drei mal den Berg wieder hoch stapfen schmerzten mir dann aber schon die Beine. Ob ich als Kind auch so empfindlich war?
Das Fahren jedenfalls war der pure Spaß. Zu zweit bekam man sehr leicht Schlagseite und spürte jeden Hügel doppelt! Alleine war ich dafür so schnell! An sich ist ja Platz zum Ausfahren und ich dachte ich komme bequem zum halten. Aber 2m vor der Straße musste ich dann doch eine Notbremsung einlegen.
So viel Spaß hat mir Schnee lange nicht gemacht! (: (Und müde macht dieser Schnee! *gähn*)


So, nun werde ich mich noch ein wenig dem realen Schreiben mit echtem Papier und so widmen. Yay.

So long,
Paula Sonne

Montag, 4. Januar 2010

Looklet

Aufgrund von Unlust, Müdigkeit und fehlender Worte gibts nur einen Look, entstanden mit Looklet.

So long,
Paula Sonne

Sonntag, 3. Januar 2010

Sommer-Notfall

Könnte bitte jemand mal die knappen 30cm Schnee vor meiner Tür beseitigen? Und es auch gleich noch 20°C wärmer werden lassen?!
Ich kann diesen weißen Stuff der sich momentan absolut überall befindet nicht mehr sehen! An sich habe ich nichts gegen ihn, Schlitten fahren rockt auch, aber ich liebe doch den Sommer viel mehr.
Immerzu Rad fahren, ins Freibad gehen, den ganzen Tag in der Bermudashorts unterwegs sein, weder Jacke noch Schal brauchen, am späten Nachmittag in der Hängematte in der Sonne mit Musik im Kopf chillen. Je mehr ich darüber nachdenke und mich erinnere, desto größer wird meine Sehnsucht. Und mir fehlt grün! >.<
Aus aktuellem Anlass mein Lieblingssommerlied:

Seit Jahren DAS Lied was Sommer angeht.

Ah, jetzt 24°C .... *träum*

So long,
Paula Sonne

Samstag, 2. Januar 2010

Start ins Jahr

Das neue Jahr beginnt super: Unmengen Schnee befinden sich überall (vor allen Dingen auf meinem Auto!) und je näher die Uni rückt, desto genervter werde ich. Und da es am Montag wieder los geht, bin ich wahnsinnig genervt. Es sind noch Unmengen an Dingen zu erledigen, für die Prüfungen lernen, bla bla bla. Auf das alles habe ich keine Lust.
Ich studiere ja durchaus gern, aber manchmal ist mir dann doch alles zu viel. Und wenn ich daran denke, noch 1,5 Jahre für meinen Bachelor studieren zu müssen. Und noch 2 Jahre für meinen Master ... Da werd ich ja nie fertig! -.-
Den heutigen Nachmittag werde ich auch im Zeichen der Unisachen verbringen. Was freu ich mich! Vorher gehe ich trotzdem bestimmt eine halbe Stunde raus in den Schnee. Sonst fällt mir vollkommen die Decke auf den Kopf!
Für 2010 habe ich mir nichts tolles vorgenommen. Abnehmen würde ich gern und werde das nach den Prüfungen in Angriff nehmen. Und im Herbst hätte ich gern eine schöne Praktikantenstelle. Wo, weiß ich noch nicht. Nur hier soll es sein. Weil ich keine Lust habe jede Woche wieder 150km zu pendeln. Ansonsten lasse ich mich überraschen. Merkwürdiger als 2009 kann es ja nun eigentlich nicht werden. Denke ich bis jetzt.

Soo, ich werde mich kurz in den Schnee werfen und dann weitere tolle CAD-Zeichnungen anfertigen. Was für ein Spaß! *nerv nerv nerv*

So long,
Paula Sonne