Mittwoch, 30. März 2011

Berlin, Vol. I

Juhu, Bildermarathon!

Nicht zu übersehen: Im Peramonmuseum. Und überall Leute!
War an diesem Tag das dritte Museum, nach dem alten und dem neuen Museum. Danach hats gereicht!

Altes Museum + ganz viele Leute!

Berliner Dom + viele Leute + schlechtes Wetter.

Sonntag gings dann ins Aquarium, zu den ganzen Fischen! Und nicht so netten Tieren ...

... die immer größer wurden!

Baracudas! 

So solls im Amazonas aussehen. Der Freund, der da rechts rumliegt ist ca. 2m lang. 
Ich werde nie nie nie niemals im Amazonas baden gehen!

Wimpernfisch!

Und 'ne krosse Krabbe.

Seesternparty.

Tänzelnde Quallen. Sooo schön!

Bunte tänzelnde Quallen. Noch schöner!

Schnepfenfisch macht das, was man von ihm erwartet: Sich ins Bild drängeln!

Seepferdchen gabs auch noch ...

Und bunte Korallen die nur fotographiert wurden, weil sie bunt sind.

Mein neuer Lieblingsfisch!  

Die restlichen Bilder von den Reptilien und dem botanischen Garten gibts morgen! 
Die zwei Tage in Berlin sind so furchtbar schnell vergangen. Könnte aber auch daran liegen, dass wir die ganze Zeit munter unterwegs waren, und dann abends nur noch ins Bett gefallen sind und aus dem Fenster den Fernsehturm beobachtet haben. 
Aber eines fehlt mir ja doch: Dunkin Donuts. Ich hatte mich schon an meinen täglichen Donut gewöhnt. 

So long,
Paula Sonne

Kommentare:

  1. Yay, ich hoffe ich kann im Sommer auch mal wieder nach Berlin fahren :) Der Hai ist wahnsinn, wie groß war der? Kann man ja nicht so einschätzen auf Fotos ohne Größenvergleich.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos, ich war auch grade letzte Woche in Berlin :D
    Dunkin Donuts fehlt mir auch! Das war so schön, dass es da an jeder Ecke einen gibt XD

    AntwortenLöschen

Freue mich über Deinen Kommentar! (: