Montag, 8. Oktober 2012

die letzten Tage

Yay, Zeit! Und die wird natürlich sofort zum bloggen genutzt, was denn sonst?
Zu erst einmal: Da schaut man mal auf sein Blogger-Dashboard und da schlägt einem das entgegen: 77 Aufrufe! Nur heute? Wtf? Okaaaay. Ich muss sagen, dass ich ziemlich baff bin und mich ein klitzeklein wenig frage wo die ganzen Leute herkommen. Aber egal!
Hallo Leser! *wink*
Da ich gerade etwas wortlos bin, lasse ich einfach diverse lustige Bilder aus den letzten Tagen sprechen.


Am Mittwoch wurde erst einmal gegrillt. Sehr angenehm! Ein paar Leute, Fleisch und die Stimmung war gesichert. Im Bild: die Riesenhände meines fast-2m-Buddys.


Am Freitag machten zwei meiner Damen und ich einen Ausflug zu IKEA. Ich benötigte Diverses für die Küche. Da mein Mitbewohner auszog und allen möglichen Kram mitnahm, brauchten wir neue Utensilien. Untersetzer zum Beispiel.
Das IKEA-Phänomen lies nicht lange auf sich warten. Natürlich wurden Dinge erworben ohne die man eigentlich auch gut leben könnte, aber hey, wer will das schon?
So zog eine neue, angeblich orange, Lampe bei mir ein. Zwischen meinen neuen Gewächsen versprüht sie nun leichten Rotlicht-Charme, was aber in der Ecke ganz gut aussieht.


Ein Schnäppchen gelang mir auch noch: In der Fundgrube fand ich diesen Hocker für nette 9€. Eigentlich ist es eine Wäschekiste fürs Bad doch bei mir wurde es zu einer Klamottenkiste. In der Ecke stand seit einem Jahr mein alter Bürostuhl und ich verfing mich regelmäßig in seinen sechs Armen was mich unglaublich aufregte. Nun herrscht Ordnung in Birkenoptik.


Neben Möbelstücken erwarb ich im IKEA auch verschiedene Pflanzen, weil es sich mit Grün einfach schöner lebt. Meine Freundinnen beharrten darauf das ich eine Sansevieria cylindrica mitnehme, da aus dem Topf eigenartiges Zeug sprießt was unbedingt weiter verfolgt werden muss. Man darf also gespannt sein!


Am Samstag feierte eine meiner besten Freundinnen Geburtstag, was gebührend gefeiert wurde. Da musste ein Brownie-Dulce de leche-Kuchen her. Die einzelnen Zutaten konnten bei den herbstlichen Temperaturen perfekt auf Balkonien auskühlen.


Am Nachmittag wurde der Kuchen dann beim Picknick verspeist. Viel konnte man nicht essen, da er doch seeeehr gehaltvoll war.


Zum Schluss noch mehr Foodporn: Flammkuchen mit Federweiser! Eines meiner liebsten Gerichte zur Zeit und heute stilecht mit den Mitbewohnerinnen genommt. Yummi!

So long,
Paula Sonne

Kommentare:

  1. Danke! Und der Kuchen sieht ja echt die Sünde wert aus!

    AntwortenLöschen
  2. was is dass den hier für en kack

    AntwortenLöschen

Freue mich über Deinen Kommentar! (: