Mittwoch, 24. März 2010

Gotha

Gestern Abend schneite Herr Sonne bei mir vorbei. Spät war es, so dass wir uns nur noch ins Bett begaben.
Der heutige Tag begann dann mit aufgebackenen Brötchen, einem Tee und viel Zeit. Nach einem absolut endlosen Frühstück, konnten wir uns doch dazu durchringen bei dem schönen Wetter etwas zu unternehmen. Erst waren wir ein wenig planlos, dann entdeckten wir aber Gotha für uns und statteten dem Städtchen einen Besuch ab. Das Schloss ist wirklich sehr schön, schlicht, aber imposant! Nachdem wir davon genug hatten verkrochen wir uns ins Museum. Und das lohnte sich! Massig Tiere, viele Infos und einfach super gemacht. Bis jetzt dachte ich nicht, das Seelöwen so groß sind. Nachdem wir uns genug gebildet hatten machten wir uns auf die Suche nach der Innenstadt. Leider ist Gotha jetzt nicht wirklich groß und wir mussten erstmal etwas suchen. Besonders überraschend oder schön war die Stadt jetzt nicht, aber hübsch genug für einen Besuch dann doch.
Gerade eben haben wir uns den Bauch mit Pizza voll geschlagen und gequatscht. Es ist sehr angenehm ohne Fernsehr zu leben. Man redet irre viel, was sonst einfach verschwiegen wird da die doofe Glotze läuft.
Morgen ist dann wieder Uni, und es geht raus! Zum Glück soll das Wetter gut werden ...

So long,
Paula Sonne

Kommentare:

  1. Halli hallo :)
    Ich hab dir nen Award verliehen, wär schön, wenn du mitmachen würdest :)

    http://regenbogentraeume.blogspot.com/2010/03/award-rosenring.html

    LiebsteGrüße

    AntwortenLöschen

Freue mich über Deinen Kommentar! (: